Hammondkurs   Hammondschule   Hammondunterricht   Unterricht an Hammondorgel

item3

Im Kurshaus stehen 4 elektromagnetische Hammondorgeln den Teilnehmern zur Verfügung, um ganz gezielt auf die spezifischen Hammond-Spieltechniken eingehen zu können. Es handelt sich um die Modelle A100 mit Leslie 147 (wie B3, jedoch mit Lautsprechern), T-200 + 147, M-100 + 760 und TTR 100 + 760.

Foto B3

Hier nun eine Auswahl solcher Kursinhalte:

  • Kennenlernen der typischen Hammondlicks und deren Einsatz bei exemplarischen Stücken
  • Zugriegeleinstellungen und -abmischungen und berühmte Drawbarkonfigurationen für den erwünschten Hammondgroove
  • Typische Begleittechniken und Voicings in der linken Hand
  • Pedaleinsatz an der Hammond über 1 oder 2 Oktaven
  • Erlernen der vielfältigen Improvisationstechniken an der Hammond in den Stilrichtungen Blues, Gospel, Latin, Swing, Bebop, R&B, Soul, Ballade, Rock und Pop, Fusion, Funk & Modern
  • Begleiten (Comping) an der Hammond mit Breaks und Soli
  • Erarbeiten der Hammondtechniken an andern Zugriegelorgeln 
  • Einsatz von Lesliekabinett und Vibrato
  • Professionelle Abmischungen mit den Perkussionen 2nd und 3d
  • Einstudieren  berühmter Hammondhits mit deren Drawbareinstellung
  • Nachvollzug von Spieltechniken bekannter Hammondorganisten wie Rhoda Scott, Barbara Dennerlein, Rick van der Linden, Milt Buckner, Jimmy Smith, Jon Lord, Wild Bill Davis, Brian Auger oder Joey de Francesco

 

Der Kursleiter schreibt in der Fachzeitschrift OKEY! die regelmässige Kolumne "Hammond en détail" und spielt selbst in einem Hammond-Jazztrio in der Besetzung Klarinette, Hammondorgel und Schlagzeug. So kann auch auf Band-Arrangementfragen und Bühnenauftritt eingegangen werden.

 


Copyright © 1997-2019
Peter Dennler, Fachschule für Tasteninstrumente, Riva San Vitale TI